SaRDiS 2018

In den letzten Jahren hat die theoretisch informierte Forschung zur Syntax verschiedener Varietäten des Deutschen zunehmend an Bedeutung gewonnen. Wir wollen in diesem Symposium, das regelmäßig stattfindet, Forscher in diesem Gebiet zusammenkommen lassen und ein Forum für diese Forschungsrichtung bieten. Dieses Konzept hat sich bei den bisherigen Versammlungen 2014, 2015, 2016 und 2017, aus denen auch jeweils ein Sonderheft der ZDL hervorgegangen ist bzw. hervorgehen wird, sehr gut bewährt. Die Konferenzsprachen werden Deutsch und Englisch sein.

In the last years, theoretically informed research on syntax of different varieties of German has gained momentum. In this symposium, which is held on a regular basis, we want to bring together researchers in this field and offer a forum for this line of research. This concept has proven to be fruitful on last years’ meetings, out of which special issues of the journal ZDL are emerging. The conference languages will be German and English.

Gastredner
invited speakers

Organisation
Fachrichtung Germanistik, Abteilung für Neuere Deutsche Sprachwissenschaft, Universität des Saarlandes
Department of German Studies, Contemporary German Linguistics, University of Saarland

Teilnehmer der SaRDiS 2016 – participants of SaRDiS 2016

Teilnehmer der SaRDiS 2016 –
participants in SaRDiS 2016

SaRDiS 2014-Sammelband erschienen
Edited volume of SaRDiS 2014 appeared

Syntax aus Saarbrücker Sicht 1

Syntax aus Saarbrücker Sicht 1 (2016)

Speyer, Augustin / Philipp Rauth (Hg.) (2016): Syntax aus Saarbrücker Sicht 1. Beiträge der SaRDiS-Tagung zur Dialektsyntax (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik Beihefte. 165). Stuttgart: Steiner.

 

 

 

 

 

 


Radio-Interview (SR3) zur SaRDiS 2015
Radio interview of SaRDiS 2015